bauma 2019

Schwarzmüller mit Komplettangebot an intelligenten Lösungen

Als Komplettanbieter von gezogenen Nutzfahrzeugen kommt die Schwarzmüller-Gruppe mit fünf Fahrzeugen auf die bauma. Insgesamt hält das Unternehmen mehr als 50 Fahrzeugtypen für die Bauwirtschaft bereit.

Schwarzmüller präsentiert unter anderem eine Thermomulde mit digitaler Temperaturkontrolle des Mischgutes. © Schwarzmüller

Thermomulde mit digitaler Temperaturkontrolle
Schwarzmüller zeigt unter anderem eine innovative Thermomulde. Dabei realisiert das Unternehmen einen Wärmedurchlasswiderstand (R-Wert) von 1,80 m² K/W und ist damit um mehr als zehn Prozent besser als der vorgeschriebene Wert von 1,65 m² K/W. Zu den weiteren Vorteilen der Thermomulde zählen die Vermeidung von Wärmebrücken aufgrund der speziellen Konstruktion sowie die Steuerung diverser praktischer Anwendungen über ein Smartphone. So kann die elektronische Luftfederung mit Hub- und Senkeinrichtung komfortabel betätigt werden.

Robust bei geringem Eigengewicht
Zu sehen ist auch eine Stahlsegmentmulde mit einem Leergewicht ab 5,3 t. Sie bietet mit ihrem verwindungssteifen Stahlrahmen in Leichtbauweise hohe Robustheit bei vergleichsweise geringem Eigengewicht. Torsionskasten und -rohre, horizontal in den Rahmen verbaut, sowie die Vier-Punkt gelagerte Kipperpresse verbessern die Kippstabilität der Stahlsegmentmulde und sorgt damit für mehr Sicherheit. Mit einem Drei-Seiten-Kippaufbau ist ein Vier-Achs-LKW-Fahrgestell auf jeder Baustelle flexibel einsetzbar, egal, ob Sand, Kies, Erdaushub oder Schotter transportiert werden muss. Mit einem Aufbaugewicht von nur 3,3 t in der leichtesten Ausführung, einer Innenbreite von 2,42 m zur palettengerechten Beladung und einem Ladevolumen von 14,9 m3 verfügt der präsentierte Drei-Seiten-Kipper über einen hartverchromten Kippzylinder sowie über einen durchgehend torsionssteifen und gewichtsoptimierten Hilfsrahmen mit niedriger Aufbauhöhe, was den Nutzlastschwerpunkt reduziert.

Anzeige

Tieflader auch für überbreite Maschinen
Wichtige Kriterien eines Tiefladers für den Transport von Baumaschinen sind ein möglichst geringes Eigengewicht, eine niedrige Ladehöhe und eine robuste Rahmenkonstruktion. Diese Vorteile bietet der Vier-Achs-Tiefladeanhänger mit Baggerstielmulde und Walzenvorbau mit einem Leergewicht ab 7,95 t, einer Ladehöhe im Tiefbett von 0,87 m und dem überfahrbaren und gekröpften Rahmenteil über dem Drehgestell. So lassen sich auch hohe und überbreite Maschinen problemlos transportieren. Multifunktional und deshalb nahezu universell einsetzbar: Der Tandem-Drei-Seiten-Kippanhänger von Schwarzmüller ist auf jeder Baustelle aufgrund seines niedrigen Eigengewichts ab 3,65 t, der Innenbreite von 2,42 m zur palettengerechten Beladung und einem Ladevolumen von 11,6 m3 für den Transport von Schüttgütern oder Paletten geeignet.

Außengelände, Stand 825/2

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verbundsteinpflaster

Verschieben leicht gemacht

Auf der bauma 2019 präsentierte Hunklinger allortech Weiterentwicklungen und neue Detaillösungen seiner Pflaster-Verlegezangen, Greif- und Versetzzangen sowie Hand-Abziehgeräte. Großformatige Pflastersteine übernimmt der Platten-Verschiebeadapter.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

bauma 2019

850 Kilo weniger

Mit dem neuen Abrollkipper RS26 hat Meiller seine Baureihe der Abrollkipper weiterentwickelt und für den schweren Einsatz optimiert. Der Meiller Gesteinskipper punktet in Sachen Robustheit und ist für den härtesten Gesteinseinsatz ausgelegt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite