zurück zur Themenseite

Tieflader und Anhänger

IAA Nutzfahrzeuge 2018: Für den Transport von schweren Baumaschinen

Müller Mitteltal konstruiert seine Auflieger mit Radmulden so, dass sie eine möglichst große Ladungshöhe bieten. Denn bei der Verladung höhenkritischer Maschinen kommt es auf jeden Millimeter an. Die Fahrgestelle sind in stabiler Leichtbauweise konstruiert, feuerverzinkt und luftgefedert.

Wenn jeder Millimeter zählt.. Müller Mitteltal konstruiert seine Auflieger mit Radmulden so, dass auch hohes und schweres Gerät transportiert werden kann. © Müller Mitteltal

Für schweres Gerät
Sie eignen sich für den Transport von schweren Radfahrzeugen, Bau- und Sonderfahrzeugen. Die stabilen Abdeckungen sind für die „Ein-Mann-Bedienung“ ausgelegt. Mit wenigen Handgriffen können die leichten Abdeckungen werkzeuglos entnommen und die Einlegeteile eingeschoben werden. Durch zwei unterschiedliche Einschubteile kann die Radmuldentiefe flexibel variiert werden. Die Mulden können so für den Transport von Radladern bis zu einer Tiefe von 390 mm und für Mobilbagger mit einer Tiefe von 220 mm vorbereitet werden. Bei abgedeckten Radmulden lassen sich auf dem ebenen Plateau Walzen oder Fertiger transportieren. Für große Kettenbagger kann die Ladefläche von 2,55m auf 3 m verbreitert werden.

Freigelände  Stand R 43

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transporter

Elektromobilität im Praxiseinsatz

Städtische Fahrverbote drohen. In der City soll es sauberer zugehen. Daher verabschieden sich immer mehr Handwerksbetriebe, Unternehmen und Kommunen von ihren alten Dieselflotten und setzen auf E-Nutzfahrzeuge, auch auf dem Bau.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite