Expertenwissen digital dokumentiert

Marvin Meyke,

localexpert24 erleichtert Tiefbauexperten die Arbeit

Auf localexpert24 können Tiefbau-Akteure Zusatzinfos, Bild- und Vidodateien speichern. Das zusätzliche Expertenwissen schützt vor Komplikationen und unvorhergesehenen Kosten.

Per Smartphone oder Tablet lassen sich bei localexpert24 für den Tiefbau relevante Informationen speichern und abrufen. Die Nutzung des Tools soll die Planungs- und Kostensicherheit für die Akteure erhöhen. © localexpert24

Die Zielsetzung von localexpert24: mit einem nachhaltigen Konzept und einer einfachen Software-Lösung die Basis dafür zu schaffen, dass Infrastruktur-Wissen regionalen Akteuren passgenau zur Verfügung steht – in der eigenen Organisation, aber auch im Austausch mit anderen.

"Aus den Kinderschuhen hinausgewachsen"
Im Laufe der Anwendung von localexpert24 wurden Verbesserungs- und Erweiterungsvorschläge seitens der Nutzer im Sommer diesen Jahres umgesetzt: "localexpert24 ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen und hat sich zu einem regionalen Infrastrukturgedächtnis entwickelt. Diese Unterstützung beim täglichen Bauen wollen wir jetzt allen Tiefbauakteuren in Deutschland ermöglichen", so Markus Becker.

localexpert24 steht nun deutschlandweit zur Verfügung: "Wir haben alles, was wir brauchen, um Tiefbauwissen miteinander im Team und untereinander in Baumaßnahmen auszutauschen und auch für unsere Nachfolger zu erhalten: localexpert24 bietet die Lösung, um Fotografien, Videos und wertvolle Zusatzinformationen langfristig zu sichern und jederzeit verfügbar zu machen – so wird fachspezifisches Infrastrukturwissen zu einem wertvollen Datenschatz", erläutert Becker den Hintergrund des Fachportals. "Aufgrund der positiven Erfahrungen in der Region Rheinland-Pfalz rund um die "Keimzelle der Idee Bad Neuenahr-Ahrweiler" möchten wir localexpert24 nun deutschlandweit allen Tiefbauexperten an die Hand geben."

Anzeige

Einfacher Einstieg
Für die Anwendung von localexpert24 werden weder Softwarekenntnisse benötigt, noch gibt es Einstiegsbarrieren –  Anmeldung und die Handhabung des Fachportals sind selbsterklärend und eine Basismitgliedschaft ist kostenfrei. Lokale Experten können nach kurzer Bestätigung ihrer Fachkenntnisse direkt am PC oder über eine Smartphone-App teilnehmen und weitere Informationen ablegen.

Auf Basis individueller Hintergrundkarten ist es möglich, Infrastrukturwissen auch firmenspezifisch auffindbar zu machen. Weitere Hintergrundkarten zum Beispiel zur Darstellung von Naturschutzgebieten, Bodenkarten oder auch Verwaltungsgrenzen sind für Premium-Nutzer zuschaltbar.

Möglicher Baustein der Digitalisierung
"Auch insbesondere im Zusammenspiel mit BIM (Building Information Modeling) bieten sich hochwertvolle Aspekte in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Versorgungsträger und kommunaler Betriebe", weiß Becker zu berichten. "localexpert24 kann hier ein Baustein der Digitalisierung sein".
Durch die Nutzung von localexpert24 sorgen die beteiligten Akteure für eine höhere Planungssicherheit und eine höhere Kostensicherheit.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bauwerksüberwachung

Brücken per Drohne im Blick

Zwölf Prozent der Fernstraßenbrücken in Deutschland sind laut Studien sanierungsbedürftig. Sind Sanierung oder Neubau nicht unmittelbar möglich, ist die Überwachung der Brücke für die Sicherheit essentiell. Doch solche Bauwerksinspektionen erfolgen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Fachmessen

GIPO im Doppelpack

Diesen Herbst wird das Unternehmen GIPO auf zwei Fachmessen in Deutschland vertreten sein. Sowohl auf der RecyclingAKTIV/TiefbauLIVE in Karlsruhe als auch auf der Nordbau in Neumünster wird GIPO eine Auswahl seiner Produkte präsentieren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite