Raupen-Teleskopkran

Marvin Meyke,

Sennebogen 653e unterstützt Arbeit am NordLink Projekt

Gleich zu Beginn der Inbetriebnahme in der Nähe von Büsum darf ein Raupen-Teleskopkran 653e von Sennebogen seinen Beitrag zum Projekt NordLink leisten, der ersten geplanten 623 Kilometer lange Stromverbindung zwischen Deutschland und Norwegen. Schreiber Baumaschinen lieferte den neuen und an das Corprorate Design angepassten Kran an das am Projekt beteiligte Unternehmen De Romein Group aus.

© Schreiber Baumaschinen

Oliver Stumpf, Gebietsleiter Baumaschinen bei Schreiber Baumaschinen, übergab den Teleskopkran an  Johann Hollwedel, den Fachbereichsleiter für Kabelprojekte bei De Romein GmbH, einer deutschen Tochterfirma der De Romein Group. De Romein, eines der verantwortlichen Unternehmen für den Kabelbau, setzt den Sennebogen 653e vorwiegend für die Konstruktion von Brückenelementen sowie die Verladung der containergroßen Kabel-Verbindungselemente ein.

Der Raupen-Teleskopkran Sennebogen 653e leistet Hebearbeiten bis 50 Tonnen und verfügt über einen 30 Meter langen Ausleger. Dank dem zusätzlichen einsträngigen Schnabelausleger mit fünf Tonnen Tragfähigkeit und der zweiten Kranwinde verfügt der Teleskopkran über die notwendige Ausrüstung für die geplanten Aufgaben.

Hohe Flexibilität als maßgebliche Herausforderung
Der Teleskopkran wird in naher Zukunft entlang der deutschen Festland-Kabelstrecke von NordLink im Einsatz sein. Hier kommen unter anderem seine teleskopierbaren Raupenfahrwerke zum Einsatz. Sie sorgen für Geländegängigkeit auch unter unebenen oder engen Bedingungen. Die Manövrierfähigkeit durch die starke Unterwagenzugkraft macht den Sennebogen 653e zu einem Allrounder für die Bauarbeiten rund um das Projekt NordLink. Die hydraulisch hochfahrbare und um 30 Grad neigbare Kabine erhöht den Nutzungskomfort und die Arbeitseffizienz. Aufgrund des robusten Auslegersystems ist selbst das Arbeiten bei 4 Grad Schräglange möglich. Bei Störungen liefert das Sennebogen Control System eine schnelle Fehlerdiagnose. Der Service von Schreiber Baumaschinen steht De Romein für die Behebung von technischen Problemen und Wartungsarbeiten zukünftig zur Seite.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mobilkrane

Neuer 800-Tonner

Der Liebherr-Mobilkran LTM 1750-9.1 wurde weiterentwickelt: Die Anwendung verfeinerter statischer Berechnungsmethoden ermöglicht die Erhöhung der Traglastwerte im nahezu gesamten Arbeitsbereich. Der Mobilkran wird zum 800-Tonner, die...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Flotte aufgestockt

Haslach übernimmt Mobilkran

Das Kranunternehmen Haslach aus dem Allgäu hat einen neuen LTM 1130-5.1 übernommen. Der 130-Tonner von Liebherr ist bereits der vierte Kran dieses Typs, den das Unternehmen aus Wertach in den vergangenen Jahren gekauft hat.

mehr...
Anzeige

Krane

Zwei Wölffe bauen exklusives Hochhaus

Zwei freistehende Wolff-Krane errichten im Auftrag der GWI Bauunternehmung den Rhein-740-Tower im linksrheinischen Düsseldorfer Stadtteil Heerdt. Dank eines ökonomischen Aufbaukonzepts stehen die beiden Krane nur rund 47 Meter voneinander entfernt...

mehr...

Ladekrane

Baustoffkran für anspruchsvolle Manöver

Spediteure sehen sich knallhartem Wettbewerb ausgesetzt. Um auf diesem Markt zu bestehen, zählen Schnelligkeit und Flexibilität. Beides verlangt nach ausgefeilter Technik. Ein Mainzer Unternehmer setzt beim Thema Kran ganz klar auf die Marke Fassi.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite