Fernüberwachung

Fernüberwachung im Wasserkraftwerk

Reitter Wasserkraft arbeitet mit Industrial Routern von NetModule. Zuverlässige Funktionsprüfung und Sicherheit stehen an erster Stelle.

Industrial Router von NetModule spielen eine Schlüsselrolle bei der Remote-Überwachung der Wasserkraftwerke von Reitter Wasserkraft. © Reitter

Fernwartung gehört inzwischen zum Standard. Mit intelligenten Überwachungstools für die Anlagen lassen sich Funktionen per Fernzugriff prüfen und gegebenenfalls korrigieren. Ein solch hohes Maß an Digitalisierung stellt große Anforderungen an das zugrundeliegende Netzwerk und die eingebundenen Router. So muss vor allem der Datenaustausch über Unternehmensgrenzen hinweg in Echtzeit und unter Wahrung hoher Sicherheitsstandards erfolgen.

Industrial Router übernehmen Schlüsselrolle
Um entfernt gelegene Anlagen überwachen zu können, braucht es ein zuverlässiges Netzwerk. Für den Zugriff sind verschlüsselte Verbindungen und Router, die auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik sind, notwendig. Hier bietet NetModule mit seinen Industrial Routern eine Lösung. Sie sind industrietauglich und in mehreren Ausführungen mit unterschiedlichen Features erhältlich. Alle Modelle arbeiten mit gleicher Software, was den Wartungsaufwand erheblich verringert. Die Router kommunizieren wahlweise über LTE/UMTS, WLAN oder Ethernet und verfügen über eine VPNProtokoll-Suite einschließlich OpenVPN und IPsec. So können reine IP-Lösungen geschaffen und Fallback-Links über das gleiche Gerät realisiert werden.

Sichere Datenübertragung auch ohne Kabel
Die Firma Reitter Wasserkraft in Rechtenstein an der Donau betreibt und verwaltet mehr als 20 Wasserkraftwerke an Flüssen in Süddeutschland und in Südtirol. Weil die meisten davon unbemannt gefahren werden, werden schon seit längerer Zeit unter anderem Leistung, Maschinenwerte wie Temperatur oder der aktuelle Wasserstand über das Internet abgefragt. Während die Internetanbindung früher kabelgebunden war, ist dies heute aus Kosten- und Technikgründen nicht mehr sinnvoll. Stattdessen kommen Industrial Router der Serie NB1600 von NetModule zum Einsatz. Für die sichere und zuverlässige Überwachung der Kraftwerke müssen sie folgende Anforderungen erfüllen: Industrietauglichkeit, Energieversorgung mit 24 Volt, Einsatz von OpenVPN zur Datenübertragung, SMS-Alarmierung und Link-Überwachung. Die Router sind für den Temperaturbereich von minus 25 bis plus 70 Grad Celsius ausgelegt und bringen mit LTE einen mobilen Breitbandanschluss drahtlos ins Kraftwerk. Über zwei Ethernet-Ports lassen sich Endgeräte oder Switches anschließen, zudem integrieren die Router zwei Digital I/Os.

Anzeige
Die NetModule-Industrial-Routers-Serie ist für stationäre Anwendungen geeignet. © NetModule

Router verbindet und verteilt
Reitter Wasserkraft verfügt über einen Server mit fester, öffentlicher IP-Adresse. Von hier aus wird von der Zentrale auf die Router und damit auf die Systeme in den Kraftwerken zugegriffen. Dazu melden sich die Router via OpenVPN-Tunnel beim Server an; er ermöglicht es, aus der Zentrale ebenfalls via OpenVPN über den Server mit den Geräten im Kraftwerk zu kommunizieren.

Die Kraftwerke werden unterschiedlich überwacht: Grundsätzlich gibt es dazu drei Möglichkeiten: passives Abfragen von Leistung, Temperatur oder Wasserstand über eine SPS im Kraftwerk, der aktive Remote-Zugriff auf den zentralen Computer sowie die Videoüberwachung. Zusätzlich zu diesen Maßnahmen werden im Notfall Alarm-SMS über den Router versandt.

Vorteilhaft ist auch, dass die Router für sehr hohe Verfügbarkeit und den zuverlässigen Betrieb rund um die Uhr ausgelegt sind. Dafür werden die Verbindungen und die Hardware mit mehreren Mechanismen ständig überprüft. Dies geschieht auf fünf Ebenen: Ebene 0: Hardware Watchdog. Ebene 1: Link Supervision. Ebene 2: Überwachung des Modems. Ebene 3: Überwachung mittels Ping. Ebene 4: VPN-Tunnel Überwachung.

Systemaufbau der Fernüberwachung mithilfe der Industrial-Router-Serie NB1600. © NetModule

Einige der Kraftwerke sind über die NB1600-Router auch mit WLAN ausgerüstet. So können die Mitarbeiter sich mit dem Notebook verbinden und drahtlos arbeiten, sollten Änderungen oder Inbetriebnahmen stattfinden. Auch der Zugriff auf E-Mails ist möglich, ebenso das Protokollieren von Problemfällen im betriebseigenen Ticketsystem.

Selbstverständlich spielt die Sicherheit eine Schlüsselrolle. Dafür bietet die NetModule-Router-Software VPN-Funktionen. Verfügbare Protokollen sind unter anderem OpenVPN und IPsec. Ausgelesene Sensordaten werden verschlüsselt über VPN übertragen. Firewalls sichern den Zugang zu den Routern und dem Server. Für zusätzlichen Schutz muss beim ersten Start-up des Geräts das Administrationspasswort manuell eingegeben werden, womit das Root-Passwort automatisch festgelegt ist. Erst danach kann der Web-Manager weitere User mit entsprechenden Berechtigungen erstellen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Baustellen digital in Echtzeit dokumentieren

Rund 80 Prozent aller deutschen Handwerksbetriebe sind Kleinunternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern. Für viele von ihnen ist die Digitalisierung Neuland. Warum es Zeit für eine digitale Entdeckungsreise ist, schildert Frank Wiedemann,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierung

Achtung, Leitung!

Deutschland verfügt über eine dichte leitungsgestützte Infrastruktur für Energieversorgung und Kommunikation. Tiefbauarbeiten ohne Kenntnis des Untergrunds durchzuführen, ist mehr als leichtsinnig. Eine Leitungsauskunft kann Unfälle verhindern. Das...

mehr...

Digitalisierung

Reifenwartung digital im Blick

Im Natursteinbetrieb Debus Naturstein in Lichtenfels misst, kontrolliert und analysiert das Reifendruckkontrollsystem Tirematics wichtige Informationen, wie Luftdruck und Temperatur von Baumaschinen-, Lkw- und Busreifen kontinuierlich in Echtzeit.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Digitalisierung

Bauprojekte digital managen

Wer sich nicht mit der Digitalisierung beschäftigt, läuft Gefahr, abgehängt zu werden. Unterstützung für die Realisierung der digitalen Baustelle bietet Nadler Straßentechnik zusammen mit dem Partner Q-Point.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite