Aus Baugewerbe Unternehmermagazin 9\2019

Martin Schrüfer,

Schalung ist mehr als nur ein Hilfsmittel

Als wesentliches Element auf zahlreichen Baustellen weltweit verdient Schalung besondere Beachtung. Die Wahl des Materials entscheidet oft über Lebensdauer und Kosten. Das kranunabhängige System AluFix von Meva aus Aluminium mit Vollkunststoffplatte zeigt gute Materialeigenschaften, ist leicht und top verarbeitet.

Die AluFix-Schalung von Meva. © Meva

Bei nahezu jedem Projekt, bei dem Beton eine tragende Rolle spielt, kommen Schalungssysteme zum Einsatz. Traditionell verwenden Hersteller bei lastaufnehmenden Konstruktionen Holz oder Stahl. Doch auch Elementrahmen aus Kunststoff werden eingesetzt, können allerdings mit den Vorteilen von Aluminiumrahmen meist nicht mithalten. Da Beton zu den am häufigsten verwendeten Baustoffen zählt, hängt der Erfolg eines Bauvorhabens maßgeblich von den Schal- und Betonierarbeiten ab.

Die Schalung macht die Form
Die Schalung ist formgebend und prägt die finale Gestaltung eines Bauwerks. Moderne Schalung besteht aus dem Rahmen und der Schalhaut, die direkten Betonkontakt hat. Sie beeinflusst die Oberflächenausbildung des Betons und gibt ihr die gewünschte Struktur. Da die Schalung nach dem Erhärten des Betons entfernt wird und so auf einer Baustelle für mehrere Betoniertakte eingesetzt werden kann, lohnt es sich, die Wiederverwendbarkeit und Lebensdauer bereits vor dem Kauf oder der Miete im Blick zu behalten. Denn diese beiden Faktoren entscheiden darüber, ob und wie langfristig die Nutzung der Schalung ohne zusätzliche Kosten gewährleistet werden kann. Da Schalung über Jahre hinweg und auf diversen Baustellen im Einsatz ist, ist sie nicht nur ein bloßes Bauhilfsmittel, sondern ein Investitionsgut, dessen Langlebigkeit im Einzelfall über die Wirtschaftlichkeit entscheidet.

Anzeige
Der Mietpark von Schreiber Baumaschinen. © Schreiber Baumaschinen

Investitionsgut Schalung: Langlebigkeit entscheidet
In der Anschaffung von günstiger Schalung lässt sich zwar kurzfristig Geld sparen, der Vorteil erübrigt sich jedoch meist angesichts möglicher Probleme, die oft mit dem Material zusammenhängen. „Gerade die unterschiedlichen Einschränkungen von Schalungen mit Kunststoffrahmen werden beim Betrachten aller Details deutlich, nachdem sie zu Anfang mit attraktiven Anschaffungspreisen locken“, sagt Stefan Röben, Schalungsexperte bei Schreiber Baumaschinen, Fachhändler von Baumaschinen, Baugeräten und Bauzubehör sowie Schalung. „Zum einen erwarten die Eigentümer relativ hohe Entsorgungskosten schon nach verhältnismäßig kurzer Zeit. Zum anderen kommt das schadensanfällige Material hinzu, das außerdem auch im Schnitt deutlich mehr Verbindungselemente benötigt. Zusammengefasst treiben diese Faktoren den Preis dann doch in die Höhe“, ergänzt Röben.

Alu-Rahmen leichter als Rahmen aus Kunststoff
Seit Jahrzehnten haben sich Rahmenschalungen aus Stahl und Aluminium bewährt. Im Zuge fortschreitender Innovation wurden Systeme wie die leichte Handschalung AluFix von Meva fortlaufend weiterentwickelt und verbessert. Das kranunabhängige System mit Aluminiumrahmen ist gekennzeichnet durch eine hohe Verarbeitungsqualität und ein geringes Gewicht. Ausgestattet mit einer Alkus-Vollkunststoffplatte wiegt zum Beispiel ein Element der Größe 135 mal 90 Zentimeter nur rund 24 Kilogramm und damit etwa ein Kilogramm weniger als eine Kunststoffrahmenschalung identischer Größe.


Das Unternehmen
Schreiber Baumaschinen steht seit mehr als 85 Jahren für Vermietung und Verkauf von wertigen sowie modernen Baumaschinen und Baugeräten. Der Rundum- Service sowie die Werkstatt runden die Dienstleistungen des Unternehmens mit Niederlassungen in Bremen, Bremerhaven und Lüneburg ab. Die Produktauswahl sowie die hochspezialisierten Mitarbeiter machen Schreiber Baumaschinen nach eigenen Angaben zum "Lösungspartner für nahezu jedes Bauprojekt."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schaltechnik

Fische im Sichtbeton

Die Stationen einer niederländischen U-Bahn-Linie wurden mit Sichtbetonportalen ausgestattet. Diese sind farbig gestaltet und weisen ein spezielles Relief auf. Um sie zu realisieren, entschieden sich die Verantwortlichen für die Strukturmatrizen der...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Tunnelbau

„Rucksack“ für den Rettungsstollen

Mit zwei neuen Rettungsstollen wird die Sicherheit in einem der ältesten Straßentunnel Deutschlands verbessert. Die begehbaren Stollen verkürzen Fluchtwege aus dem 622 Meter langen Lämmerbuckeltunnel und bringen diesen sicherheitstechnisch auf den...

mehr...
Anzeige

Runder Geburtstag

Innovationen seit 1929

Vor 90 Jahren legte Emil Mauritz Hünnebeck mit der Gründung seines Ingenieurbüros den Grundstein für die Hünnebeck-Firmengruppe. Seine Ideen und Erfindungen prägten die Arbeitsabläufe auf der Baustelle.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kletterschalung

In 44 Meter Tiefe

Kletterschalungslösung für Wasserbauprojekt im Ruhrgebiet. Eine projektspezifisch erarbeitete Schalungs- und Gerüstlösung von PERI unterstützt in Oberhausen den raschen Baufortschritt des imposanten Emscher-Pumpwerks in 44 m Tiefe.

mehr...

Schalungslösung

18 Meter auf einmal

Schalungslösung für 30 Meter lange Brandschutzwand. Die Aufgabe: im luxemburgischen Sanem sollte eine 30 m lange Brandschutzwand in nur zwei Wochen erstellt werden. Die Lösung: Die Mammut XT von MEVA mit einseitiger Ankerung.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite