Betonersatzsysteme

Marvin Meyke,

Beton effektiv instand setzen

Bei hochwertigen Betonen kommen in der Regel Betonersatzsysteme der Klasse R4 zur Anwendung. Sie müssen in der Lage sein, auftretende Spannungen aufzunehmen und weiterzuleiten. Die R4 Produktpalette gemäß EN 1504-3 umfasst bei StoCretec unter anderem den Nassspritzmörtel StoCrete TS 203, den Trockenspritzmörtel StoCrete TS 100 und den von Hand zu verarbeitenden Instandsetzungsmörtel StoCrete TG 203.

Mit dem Nassspritzmörtel StoCrete TS 203 wurde die Tragfähigkeit einer Rippendecke wieder hergestellt © Betos

Diese kunststoffmodifizierten Mörtel sind ergänzend zu den europäischen Anforderungen gemäß deutscher Regelwerksgeber als M3 Mörtel geprüft und unterliegen einer freiwilligen Fremdüberwachung. Sie sind sowohl vertikal als auch über Kopf und partiell genauso wie großflächig verarbeitbar. Abgerundet wird das Sortiment durch die Mörtel StoCrete TG 114 und StoCrete TG 118 für die tragfähigkeitsrelevante Instandsetzung von Bodenflächen.

Nichtbrennbar und einsetzbar in LAU-Anlagen
Instandsetzungsmörtel sind nichtbrennbar und leisten somit einen wesentlichen Beitrag zum Brandschutzkonzept eines Bauwerks. Die Betonersatzsysteme StoCrete TS 100, StoCrete TG 203 und StoCrete TS 203 eignen sich zur Wiederherstellung und nachträglichen Erhöhung des Feuerwiderstands von Betonbauteilen entsprechend der Klassifizierung REI 90 gemäß EN 13501-2. Zusätzlich sind sie als Anoden-Einbettungsmörtel verwendbar.

Ihre mechanischen Eigenschaften erlauben die Verwendung als Betonersatz, zum Untergrundausgleich und zur Erhöhung der Betondeckung bei nachfolgender Tragwerksverstärkung mit CFK-Lamellen. StoCrete TG 203 und StoCrete TS 203 verfügen zudem über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für die Betoninstandsetzung in LAU-Anlagen (Lager-, Abfüll- und Umschlaganlagen wassergefährdender Stoffe) und Tankstellen. 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Allianz-Arena im neuen Look

Außen rot, innen rot

Manchmal schimmert sie rot, wenn man abends auf der A99 an ihr vorbeifährt. Je nach Anlass leuchtet die Fassade der Allianz Arena im Münchner Norden in einer unterschiedlichen Farbe. Das macht sie zu einem architektonischen Wahrzeichen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schaltechnik

Fische im Sichtbeton

Die Stationen einer niederländischen U-Bahn-Linie wurden mit Sichtbetonportalen ausgestattet. Diese sind farbig gestaltet und weisen ein spezielles Relief auf. Um sie zu realisieren, entschieden sich die Verantwortlichen für die Strukturmatrizen der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite