Service und Wartung - Aus Baugewerbe Unternehmermagazin 5\19

Martin Schrüfer,

So lernen Maschinen sprechen

Die von Wacker Neuson entwickelte Lösung EquipCare sorgt für Transparenz im Fuhrparkmanagement, verspricht das Unternehmen. Mit EquipCare ausgestattete Maschinen melden sich bei Wartungsbedarf, Betriebsstörungen oder unerwartetem Standortwechsel in Echtzeit bei den Kunden.

Traum für jeden Techniker: Kleine wie große (siehe unten) Maschinen, die sich vor dem Defekt melden. © Wacker Neuson

Welche Maschine befindet sich gerade auf welcher Baustelle? Hat der Radlader hohe Standzeiten? Und stand demnächst nicht bei einem der Bagger eine Wartung an? Mit Equip-Care von Wacker Neuson haben der Werkstatt- und Fuhrparkleiter all diese Informationen auf einen Blick parat und werden zudem bei Bedarf per Push-Nachricht von der Maschine kontaktiert.

„EquipCare bietet unseren Kunden einen echten Mehrwert. Denn einmal am Smartphone oder PC eingeloggt, haben sie einen Überblick über all ihre Maschinen, Betriebsstunden und Standzeiten ebenso wie Serviceintervalle“, sagt Alexander Greschner, Vertriebsvorstand der Wacker Neuson SE. „Zudem lässt sich EquipCare per Schnittstelle einfach in bestehende IT-Lösungen integrieren, was insbesondere für große Bauunternehmen oder Vermietketten interessant ist. EquipCare ist nur ein Beispiel dafür, wie Wacker Neuson digitale Lösungen nutzt, um Kunden den Arbeitsalltag zu erleichtern.“

© Wacker Neuson

Effizienter Service dank Telematik
Das Herzstück der Technologie ist ein spezielles Telematikmodul, das Wacker Neuson ab Werk in alle Kompaktmaschinen verbaut. EquipCare sorgt dafür, dass der technische Support von Kunden, Händler und der Wacker Neuson Service Hand in Hand und besonders effizient arbeiten können, denn sie wissen, wann Wartungen anstehen, können diese frühzeitig einplanen und so Standzeiten reduzieren. Ein weiterer Vorteil: Wenn die Maschine einen Fehler feststellt, sendet sie diese Information an das EquipCare System und ermöglicht so eine bessere und schnellere Reaktion der Techniker. Der Techniker liest die Fehlercodes online aus.

Anzeige

Per Chat wird direkt ein Servicetermin vereinbart und es können Bilder der Maschine mit dem zuständigen Techniker ausgetauscht werden, um das Problem schnell einzugrenzen und den Fehler zu beheben. Online werden wichtige Ereignisse im Lebenszyklus einer Maschine angezeigt: eine wertvolle Informationsquelle für den Techniker und eine detaillierte Dokumentation über die Maschine. EquipCare soll es ermöglichen, dass der Techniker das Problem kennt, bevor er losfährt und so das richtige Ersatzteil mitnehmen kann, beziehungsweise gar nicht auf die Baustelle fahren muss . Der Maschinenservice ist somit noch effizienter und Standzeiten reduzieren sich auf ein Minimum.

Ein Blick auf das mobile Endgerät reicht, um die Situation vor Ort einschätzen zu können. © Wacker Neuson

Immer dabei – und das mit iOS und Android
EquipCare kann per Web und App aufgerufen werden. Damit steht der persönliche Maschinen-Assistent auch unterwegs immer zur Verfügung. Hier werden alle Anzeichen, die eventuell zu Ausfällen führen könnten, und anstehende Wartungen nach Dringlichkeit gelistet. Per „Folgen“-Funktion und Push-Nachricht werden Meldungen für alle Maschinen direkt auf das Smartphone oder per E-Mail geschickt. Auch Betriebszeiten der in Equip-Care registrierten Maschinen sind per App und PC abrufbar. Die integrierte „Folgen“-Funktion unterstützt dabei, den Überblick über die Maschinen zu behalten. Sobald eine Maschine ein zuvor definiertes Gebiet verlässt (Geofence), sendet EquipCare ebenfalls eine Push-Nachricht ans Smartphone und erlaubt so die Baumaschinenortung in Echtzeit.

Maschinenpark besser auslasten
Daten, Fakten und Antworten liefert EquipCare auch, wenn es darum geht, ob der Maschinenpark tatsächlich bedarfsgerecht ausgestattet ist. So kann es vorkommen, dass manche Bagger im Dauereinsatz sind, während andere Maschinen sehr hohe Standzeiten haben. EquipCare liefert diese Auswertungen in Sekunden und bietet somit eine Unterstützung bei Entscheidungen rund um die ideale Auslastung der Maschinen, verspricht Wacker Neuson.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Arbeitsschutz

BG Bau sagt: Kampf dem Staub!

Staubbekämpung ist immer noch ein wichtiges Thema für den Arbeitsschutz. Um das Motto „Staub war gestern – echte Profis arbeiten staubarm“ Wirklichkeit werden zu lassen, haben 21 Bündnispartner ein Aktionsprogramm ins Leben gerufen, um den Einsatz...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite