Für den Dauereinsatz

Martin Schrüfer,

Neue Rüttelplatte von Ammann

Die neue hydrostatische Rüttelplatte APH 85/95 aus dem Hause Ammann will mit leichtgängiger Steuerung überzeugen. Auf Wunsch ist die Rüttelplatte mit der Verdichtungsanzeige ACEecon lieferbar. Damit ist eine fehlerhafte Verdichtung bei dem neuesten Zugang zur APH-Familie nahezu ausgeschlossen. Mit ihrer vibrationsgedämpften Führungsdeichsel erfüllt die APH 85/95 Arbeitsschutzauflagen. Dem Dauereinsatz in Pflasterbau, Tiefbau, Baugruben aber auch dem Landschaftsbau steht somit nichts mehr im Weg.

Die hydraulische Rüttelplatte APH 85/95 will mit Orbitrolsteuerung und verstärkter Maschinenhaube überzeugen. © Ammann

Wer nur oberflächlich verdichtet, nimmt Setzungsschäden billigend in Kauf. Und riskiert damit teure Regressforderungen. Das Ammann Drei-Wellen Erregersystem beugt hier vor und ermöglicht die optimale Verdichtung. Ausdauernd und gleichmäßig treibt das System die APH 85/95 selbst Steigungen bis 36° hoch. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen stellen dabei auch nasse und bindige Böden kein Hindernis für die Ammann-Maschinen dar. Dank des spürbar reduzierten Kippmoments laufen die hydraulischen Rüttelplatten gleichmäßig am Boden und leiten ihre Impulse tief in die zu verdichtende Schicht. Das Ammann-eigene ACEecon System misst kontinuierlich die Bodensteifigkeit und signalisiert dem Bediener per LED-Anzeige den Stand der Verdichtungsarbeit. Mit den bereitgestellten Informationen lässt sich ein Überverdichten oder gar ein Wiederauflockern des Untergrundes effizient vermeiden. So können auch weniger erfahrene Maschinenbediener ein optimales Verdichtungsergebnis vorlegen.

Anzeige

Die APH 85/95 wurde zur bauma 2019 als Erweiterung der erfolgreichen APH-Serie eingeführt. Für dieses neue Modell konstruierten die Ammann-Ingenieure eine nochmals verstärkte Maschinenhaube. Aus einem innovativen Kunststoff mit besonders hoher Stoßfestigkeit gefertigt, schützt sie die Bauteile im Maschineninneren vor Schmutz, aber auch vor Kollisions- und Schlagschäden. Der neuartige Antrieb kommt ohne Fliehkraftkupplung und ohne Keilriemen aus. Folglich kann hier auch nichts verschleißen. In Verbindung mit der auf werkzeugfreie Wartung und leichte Zugänglichkeit ausgelegten Konstruktion hat man mit der Ammann APH 85/95 ein ausdauerndes Arbeitsgerät an der Hand. Die neue APH 85/95 ist sowohl mit Diesel- als auch mit Benzin-Motor erhältlich und eignet sich für den Straßen-, Tief- und Hochbau. Darüber hinaus kann der Unterbau für Pflasterflächen effizient verdichtet werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite