Nissans Update

Martin Schrüfer,

Marktstart für überarbeiteten Pick-Up Navara

Das Modell festigt mit höherem Komfort, weiterentwickelten Technologien und verbesserter Effizienz seine Position im Pick-up-Segment und ist ab sofort bestellbar.

© Nissan

„Der neue Navara basiert auf über 80 Jahren Erfahrung im Bau robuster und praktischer Pick-ups und markiert einen spannenden Schritt nach vorn“, sagte Paolo D'Ettore, bei Nissan verantwortlich für leichte Nutzfahrzuge. „Mit seinen Fähigkeiten, überall hinzukommen, und seiner preisgekrönten Technik bleibt er auch in Zukunft das Flaggschiff des Nutzfahrzeugprogramms von Nissan."

Der Dieselmotor des Navara ist effizienter geworden: Die CO2-Emissionen starten jetzt bei 184 g/km, was einem Durchschnittsverbrauch von 7,0 Liter je 100 km entspricht. Nissan bietet den 2,3-Liter-Diesel-Motor jetzt in beiden Leistungsstufen (120 kW/163 PS bzw. 140 kW/190 PS) als Twin-Turbo an. Die Einstiegsvariante verdankt der Umstellung von Single- auf Twin-Turbolader einen Drehmomentanstieg um 22 Nm auf 425 Nm.

Der Motor zeichnet sich durch Stahlkolben und eine DLC-Beschichtung (Diamond-like Carbon) an den Kolbenringen aus. Das Verdichtungsverhältnis wurde von 15,4:1 auf 15,1:1 gesenkt, während der Einspritzdruck dank einer neuen Pumpe von 2.000 auf 2.200 bar gestiegen ist. Das Wasser-Kühlsystem wurde modifiziert, das neue kompakte Abgassystem mit integriertem Dieselpartikelfilter (DPF) und SCR-Reinigungstechnik (Selective Catalytic Reduction) senkt die NOX-Emissionen.

Anzeige

Die SUV-artige Fünflenker-Hinterachse des Navara markiert eine radikale Abkehr von den Blattfedern, die bei den meisten Wettbewerbsmodellen verwendet werden. Nissan war 2015 mit dem Navara Double Cab der erste Hersteller, der die Fünflenker-Aufhängung in das 1-Tonnen-Pick-up-Segment brachte; jetzt kommt sie – weltweit zum ersten Mal in dieser Klasse – auch in der King Cab Variante zum Einsatz.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transporter

Leichtes Nutzfahrzeug für Handwerker

Der Nissan NV300 ist ein geräumiges und praktisches leichtes Nutzfahrzeug und wird von Nissan in verschiedenen Höhen und Längen angeboten. Handwerker, die zu ihren Einsätzen unterwegs sind, haben damit ihr Werkzeug und ihren Computer immer...

mehr...

Kipper-Montage

Meiller nimmt Produktion wieder auf

Am 4. Mai ist die Kipper-Montage von Meiller an den beiden deutschen Standorten in München und Karlsruhe wieder angelaufen. Ein Großteil der im Produktionsbereich beschäftigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mittlerweile wieder an ihren...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bau-Lkw

Trettin setzt auf Meiller

Trettin hat sich seit mehreren Generationen für Kipper auf die Marke Meiller festgelegt. Das Familienunternehmen Trettin ist im Transportsektor, im Baustoffebereich und in der Entsorgung tätig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite