Anbaugeräte

Feinfühlig im Forsteinsatz

Ende 2017 mietete Schweitz Galabau aus Karlsruhe beim Hyundai-Baumaschinenhändler ZWO zum Ausputzen von Windschneisen an der Autobahn A5 einen Hyundai 22-t-Kettenbagger HX220 in Kombination mit einem Forstprozessor.

HX220L mit Forstprozessor
Der HX220L mit Forstprozessor aus dem Mietpark von ZWO Baumaschinen-Service im Einsatz an der A5. Mit einem Forstprozessor werden Windschneisen ausgeputzt. Foto: HCEE/ZWO

Der Hyundai-Baumaschinen-Händler ZWO Baumaschinen-Service aus dem badischen Oberhausen-Rheinhausen bei Bruchsal hat in den vergangenen Monaten eine große Hyundai-Mietflotte an Hydraulikbaggern und Radladern unterschiedlicher Gewichtsklassen aufgebaut.

Als die Schweitz Galabau damit beauftragt wurde, an der Autobahn A5 Windschneisen auszuputzen, war der Hyundai HX220 L mit den für den Einsatz erforderlichen 600 mm breiten Dreistegbodenplatten kurzfristig verfügbar. Die Gerätekombination konnte ohne längeren Vorlauf in den Einsatz gehen. Die Experten von ZWO halfen beim Anbau des Forstprozessors und dem Einstellen der erforderlichen Hydraulikparameter.

Leichte Bedienung per Joystick

Das rund 1.400 kg schwere Anbaugerät zum Fällen, Entasten und Verladen von Bäumen mit Durchmessern bis zu 40 cm stellt an die Hydraulik des Baggers hohe Anforderungen. Fahrer Christian Schweitz lobt die leichte Bedienung des Baggers und die feinfühlige hydraulische Steuerung. Das ist besonders wichtig, denn die Arbeitsvorgänge – Stamm umgreifen, abzwicken, entasten, einkürzen und verladen – erfordern erhebliches Feingefühl, das der Hyundai-Bagger mit den elektrisch vorgesteuerten Joysticks problemlos leistet.

Anzeige

Immer der passende Löffel

Löffelgrößen zwischen 0,80 und 1,34 m³ passen bestens zu diesem Bagger. Für Grabenräumlöffel, Erdbohrer, Abbruchgeräte und andere hydraulische Anbaugeräte werden Zusatzverrohrungen bis zu den Stielenden angeboten. Die Zusatzsteuerkreise sind serienmäßig proportional ausgelegt für feinfühliges Arbeiten mit den Anbaugeräten.

In Längsrichtung hebt der HX220L rund 4.800 kg bei 7 m Ausladung – ideale Werte für den Forstbetrieb, bei dem größere Ausladungen und Sicherheitsabstände einzuhalten sind. Für Forsteinsätze ist der HX220 High Walker im Programm. Dieser bietet größere Bodenfreiheit und eine breitere Spur für sicheren Stand.

Die neue HX-Hydraulikbagger-Serie von Hyundai

Mit der HX-Serie führte Hyundai Heavy Industries eine neu konzipierte Serie moderner, ergonomischer und leistungsstarker Hydraulikbagger ein. Der Stufe-IV-Motor sowie ein neues Design überzeugen ebenso wie umfangreiche Neu- und Weiterentwicklungen bei Komponenten und Bedienung. Die Hyundai-HX-Kettenbaggerserie mit Einsatzgewichten von 12 bis bald 90 Tonnen deckt derzeit alle wichtigen Einsatzszenarien in Tiefbau, Abbruch und Gewinnung ab.

Das Touch-Screen-Display

Das kapazitive Touchscreen Display wurde von 7 auf 8 Zoll vergrößert. Hier hat der Fahrer die Möglichkeit, zahlreiche Parameter in übersichtlichen und intuitiv geführten Menüpunkten einzustellen. Zwei Ansichten und drei Modi sind abrufbar. Neben Anzeigen und Schaltern lassen sich viele Einstellungen sehr einfach mit einblendbaren Schiebereglern bequem einstellen und mit minimalem Aufwand anpassen. Zusätzlich befinden sich 18 konventionelle Tasten unter dem Display zum Aktivieren von Zentralschmierung, Standgas, Arbeitsscheinwerfern etc. Das reaktionsschnelle Display ist blendfrei, vibrationsarm und es lässt sich in Neigung und Drehrichtung frei einstellen. Zusätzlich lassen sich Informationen vom Smartphone per Wifi Direkt auf das Display übertragen.

Um dem Fahrer effizientes Arbeiten zu erleichtern, verfügt das Display über eine große farbige ECO-Anzeige. Farbige Balken im Drehzahlmesser signalisieren die Effizienz – grüner Balken bedeutet effizientes Arbeiten, rot entsprechend hoher Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Drei Arbeitsmodi ECO, Standard und Power sind in der Steuerung hinterlegt und lassen sich per Knopfdruck anwählen. In einer Bibliothek lassen sich per Touchscreen Ölmenge und -druck von bis zu 20 Anbaugeräten hinterlegen.

Wichtige Funktionen für den Abbruch

Die Serie verfügt über EPPR. Die Abkürzung steht für Electronic Proportional Pressure Reduce Valve. Für Anbaugeräte lässt sich damit die hydraulische Förderleistung durch das Zusammenschalten von zwei Pumpen steigern – diese Konfigurationsdaten werden zusammen mit Druck und Ölliefermenge im Hyundai-System hinterlegt. Ein Feature, das besonders im Abbruch sehr wichtig ist, da permanent zwischen Hammer, Schere, Pulverisierer und Sortierlöffel gewechselt wird.

360-Grad-Rundumsicht als Option

Für ein Mehr an Sicherheit ist die Rückfahrkamera serienmäßig integriert. Optional liefert Hyundai das System AAVM (Advanced Around View Monitoring).Hierbei erscheint auf dem Display eine 360-Grad-Rundumsicht, zusammengesetzt aus den Bildinformationen von vier Kameras. Mit dem Überwachungssystem IMOD (Intelligent Moving Objects Detection) werden Objekte erkannt, die sich rund um den Bagger bewegen und auf dem Touchscreen visualisiert.

Die Features der Hyundai HX-Hydraulikbagger-Serie

  • ÖKO-Anzeige IPC (Intelligent Power Control)
  • Verbesserte variable Leistungssteuerung
  • Volumenstromregelung für Anbaugeräte vorwählbar
  • Neues Kühlsystem mit höherem
  • Luftdurchsatz
  • Großer Lufteinlass mit Gitterabdeckung
  • Verschleißfeste Bolzen, Buchsen und
  • Polymerscheiben
  • Infotainment-Kabine
  • Intelligentes Kontrollsystem
  • Proportionale Zusatzhydraulik
  • Einfacher Zugang zu DEF/AdBlue-Versorgung
  • Moderner Antriebsstrang mit Komponenten bekannter Hersteller (z.B. Cummins, ZF, Rexroth)
Optional mit
  • Rundumsichtsystem AAVM (Advanced Around View Monitoring)
  • HiMate (Maschinenmanagementsystem)
  • Schwenksperre
  • Feinsteuerung Schwenken

Features für Rohrleitungsbau und Straßentransport

Feinschwenken und Schwenksperre sind weitere Features der neuen Hyundai-Baggersteuerung. Beim Feinschwenken kann besonders langsam und präzise gearbeitet werden – etwa im Rohrleitungsbau. Die Schwenksperre kann den Drehradius des Baggers begrenzen und auf Wunsch den Oberwagen komplett verriegeln. Letzt genannte Funktion ist etwa bei einem Straßentransport auf einem Tieflader wichtig.

Viele Komponenten wie Fahr- und Schwenkmotoren fertigt Hyundai nun selbst, was eine verbesserte Integration in das Hydrauliksystem bewirkt. Neue Komponenten, eine intelligente Hydrauliksteuerung und die Stufe-IV-Motorentechnik sorgen je nach Aufgabenstellung für Treibstoffeinsparungen von bis zu 13 % gegenüber der Hyundai-Vorgängerserie -9A.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Radlader

Mehr Ruhe in lauter Umgebung

Hyundai hat einen neuen schweren Radlader auf den Markt gebracht – den HL960 HD. Dieser Neuzugang im Hyundai-Programm wurde speziell für Arbeiten in rauen Umgebungen konzipiert. Der HL960 HD hat ein Einsatzgewicht von 19.300 kg und ist mit einem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bagger

Hyundai: Kurzheckbagger im Tiefbaueinsatz

Das Bauunternehmen Gerber GmbH mit Sitz in Denzlingen setzt bei Tiefbauarbeiten auf einen Hyundai-24-t-Kurzheckbagger. Niederlassungsleiter Stefan Egler  vom Vertragshändler Eberle und Hald, konnte nun erstmals einen Hyundai-Kurzheckbagger...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bagger

Hyundai: Großer Auftritt in Neumünster

Die Nordbau als wohl wichtigste Baumaschinen-Leistungsschau in Norddeutschland wird von Hyundai Heavy Industries erstmals mit einem eigenen Stand beschickt. Auf über 1.000 m² Fläche zeigt der koreanische Baumaschinenkonzern einen speziell für den...

mehr...

Bagger

Hyundai: Energierückgewinnung spart bis zu 20%

Die Energierückgewinnung in hydraulischen Systemen ist erheb­lich aufwändiger als bei elektrischen Antriebssträngen. In einem R220LC Raupenbagger hat Hyundai Heavy Industries erfolgreich sein neues HI-POSS-System (Hi-Poss = Hyundai Intelligent...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite