Flexibel einsetzbar

Marvin Meyke,

Schrott-Recycler setzt auf Sennebogen

Im Industriegebiet des Nürnberger Hafens unterstützt seit Ende 2018 ein Umschlagbagger 825 der E-Serie von Sennebogen das Familienunternehmen SWRM  bei der Sortierung, Verladung und Aufbereitung von Altschrott.

Der 825 E von Sennebogen arbeitet in Nürnberg mit Mehrschalengreifer und Schrottmagnet. © Sennebogen

Pro Monat werden am 12.000 Quadratmeter großen Platz 4.500 Tonnen unterschiedlicher Materialien an Altschrott angeliefert, umgeschlagen und recycelt. Dabei handelt es sich vorwiegend um NE-Metalle und Kabelschrott, die national sowie international weiterverarbeitet werden. Der Umschlagbagger Maschine ist dank seines Schnellwechselsystems am Stiel flexibel und kann schnell auf die unterschiedlichen Materialien eingestellt werden: "Wir können dadurch auf die unterschiedlichen Materialien zügig reagieren, wenn es erforderlich ist, vom Mehrschalengreifer kurzfristig auf die Magnetplatte umzusteigen", meint Reindel weiter.

Geräumige Kabine, Schnellwechselsystem und Magnetplatte
Der 825 E wurde für SWRN individuell angepasst: Neben der Lackierung in Firmenfarbe wählten die Verantwortlichen unter anderem die geräumige, um 2,7 Meter hochfahrbare Maxcab Industry Kabine mit durchgehender Frontscheibe und Panzerglas. So ist garantiert, dass die Fahrer sowohl ohne optische Unterbrechung ihren Arbeitsbereich überblicken als auch ein Höchstmaß an Sicherheit genießen können. Die 14 Meter lange Ausrüstung lässt sich passend auf die Tätigkeiten vor Ort abstimmen: Dank des Schnellwechselsystems ist der Anbau von Mehrschalengreifer oder Magnetplatte innerhalb weniger Minuten erledigt. Die Magnetplatte wird wiederum durch einen zusätzlichen 15 kW Magnetgenerator betrieben, wobei Generator und Maschinenhydraulik fein aufeinander abgestimmt sind, um beste Energieeffizienzwerte zu erreichen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

bauma Quiz

Ein Quiz - 24 Gewinner

Sehr viele Leser haben ihr Wissen getestet und beim bauma-Quiz mitgemacht. Wir – die Macher des Quiz – waren überrascht, dass die Fragen doch nicht ganz so einfach zu beantworten waren. Am schwierigsten war die Frage nach dem Politiker, der die...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Backenbrecher

Der macht alles kurz und klein

Auf einer Fläche von 23.000 Quadratmeter wird das ehemalige Fabrikgebäude der Firma Kombinat in Woronesch (südliches Zentralrussland) dem Erdboden gleichgemacht. Für den Backenbrecher R800 ist dies ein geeignetes Projekt.

mehr...
Anzeige

Schlacke statt Naturstein

Recycelt für den Straßenbau

Die Green Economy ist auf dem Vormarsch. Besonders die Rückführung von Nebenprodukten in die Produktion ist ein wichtiger Aspekt einer nachhaltigen Industrie. Das gilt auch im Straßenbau. Das Hamburger Unternehmen HRV und vertreibt zusammen mit...

mehr...

Recycling

Rohstoff statt Bauschutt

Als Fundament eignete sich der Ton nicht, der auf dem Baugelände der Gartenstadt Werdersee Bremen, einem umfangreichen Bauprojekt, freigelegt wurde. Statt den Aushub einfach zu entsorgen, nutzte der Bauträger die Ressource jedoch nachhaltig.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Abbruch

Aus alt wird neu

Ein landwirtschaftliches Gebäude in Wartberg ob der Aist, Österreich, wurde abgerissen und wiederaufgebaut. Dabei sollte das Abbruchmaterial sortiert und wiederverwendet werden. Zum Einsatz kamen zwei Maschinen aus dem HKL Mietpark.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite