Betonzangen

Susanne Frank,

Neue Zangenserie von Darda

Die Darda GmbH, ein Tochterunternehmen des schwedischen Abbruchroboterherstellers BROKK, hat drei neue Zangenmodelle auf den Markt gebracht. Sie ergänzen als geräuscharmes und dennoch kraftstrotzendes Anbauwerkzeug die neue Abbruchroboterserie sowie Minibagger der 2,5 bis 9 Tonnen-Klasse.

Der Einsatz von geräuscharmen Betonzangen ist eine Alternative zum extrem lauten Abbruchhammer. Auch starke, armierte Betonstrukturen können mit den Zangen von Darda effizient und umweltfreundlich abgebrochen werden. © Darda

Eine Darda-Zange kann, trotz ihrer kompakten Größe und mit lediglich einem Minibagger als Trägergerät, locker mit der Leistung größerer und schwererer Zangen mithalten. Sie sind auf hohe Brechkraft und funktionales Eigengewicht getrimmt.

Neue Zangenserie
Die neuen Zangenserien CC440, CC480 und CC580 erscheinen in einem modernen, einheitlichen Design und setzen laut Hersteller in Sachen Robustheit und Leistung neue Standards. „Im Fokus der Neukonstruktionen standen ein noch höheres Kraft- Leistungsverhältnis, einheitliches Design und eine noch höhere Widerstandsfähigkeit sowie neue Brechspitzen für die beiden größeren Zangen“, so Konstruktionsleiter, Mathias Reichmann. Technisch sind sie mit einer völlig neuen Art von Druckübersetzern ausgerüstet, was sich in Geschwindigkeit und noch höheren Brechkräften widerspiegelt. Alle Zangen behalten die bisherigen Optionsvarianten, wie zusätzliche Brechzähne oder hydraulischer Drehantrieb bei.

Geräuscharm
Der Einsatz von geräuscharmen Betonzangen, als Alternative zum extrem lauten Abbruchhammer, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Nicht nur der Lärm, auch die Erschütterungen, die ein Abbruchhammer verursacht, und die damit verbundenen Auflagen, zwingen die Abbruchunternehmer zum Umdenken. Nicht selten werden laufende Abbrucharbeiten aufgrund von Lärmbelästigungen oder Normüberschreitungen bei den Schwingungen bzw. den erlaubten Vibrationen eingestellt. Ein Minibagger in Verbindung mit einer Darda-Betonzange kann hier die Lösung sein.

Anzeige

In Kombination mit dem Abbruchroter
Anspruchsvolle Abbrucharbeiten werden noch einfacher und effektiver, wenn eine Betonzange in Verbindung mit einem elektrohydraulischen, funkferngesteuerten BROKK-Abbruchroboter zum Einsatz kommt. Auch starke, armierte Betonstrukturen, wie beispielsweise Aufzugsschächte, Pfeiler, Betonwände und -Decken können mit den Zangen aus dem Schwarzwald effizient und umweltfreundlich abgebrochen werden.

Darda ist Aussteller auf der auf der Abbruchtagung in Berlin am 15. Februar 2019

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlacke statt Naturstein

Recycelt für den Straßenbau

Die Green Economy ist auf dem Vormarsch. Besonders die Rückführung von Nebenprodukten in die Produktion ist ein wichtiger Aspekt einer nachhaltigen Industrie. Das gilt auch im Straßenbau. Das Hamburger Unternehmen HRV und vertreibt zusammen mit...

mehr...

Recycling

Rohstoff statt Bauschutt

Als Fundament eignete sich der Ton nicht, der auf dem Baugelände der Gartenstadt Werdersee Bremen, einem umfangreichen Bauprojekt, freigelegt wurde. Statt den Aushub einfach zu entsorgen, nutzte der Bauträger die Ressource jedoch nachhaltig.

mehr...

Abbruch

Aus alt wird neu

Ein landwirtschaftliches Gebäude in Wartberg ob der Aist, Österreich, wurde abgerissen und wiederaufgebaut. Dabei sollte das Abbruchmaterial sortiert und wiederverwendet werden. Zum Einsatz kamen zwei Maschinen aus dem HKL Mietpark.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Abrollkipper für die Entsorgung

Weg von der Insel

Ein Abrollkipper stemmt die Entsorgung auf der Insel Langeoog. Alles, was Bewohner und Gäste der Insel Langeoog benötigen, muss per Schiff an Land gebracht werden. Im Gegenzug wird auch der Müll wieder per Frachtschiff abtransportiert werden. Ein...

mehr...

Baustoff-Recycling

10,5 Tonnen auf einen Streich

Im Erdbau und Abbruch setzt das Bauunternehmen Max Wild seit Jahren auf Maschinen, Anbaugeräte und Dienstleistungen aus dem Hause Kiesel. So auch auf dem Baustoff-Recyclinghof bei Ulm, wo sich ein neuer Hitachi-Radlader ZW310-6 im Einsatz bewährt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem Baugewerbe Unternehmermagazin Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite